Jugendgemeinderat

Den Prozess zur Einrichtung eines Jugendgemeinderates haben wir JuLis von Anfang an begleitet – stets kritisch, aber konstruktiv. Wir setzen uns für mehr Jugendbeteiligung in der Stadt ein, aber hielten das Vorgehen und die Vorschläge der Verwaltung in vielerlei Hinsicht für falsch.

Die niedrige einstellige Wahlbeteiligung zur ersten Wahl haben gezeigt, dass der Jugendgemeinderat in der Form nicht gut von den Jugendlichen aufgenommen wurde – und zur zweiten Wahl im Jahr 2016 ist die Wahlbeteiligung sogar weiter gesunken.

Für uns JuLis ist klar: wenn sich beim Jugendgemeinderat nichts ändert, wird es mittel- und langfristig keine erfolgreiche Jugendbeteiligung geben.

Daher haben wir uns gefreut, dass unser Mitglied Rico Edelmann in den Jugendgemeinderat nachgerückt ist. Mit Rico setzen wir uns dafür ein, dass frischer Wind in den Jugendgemeinderat gelangt: neue Akzente in den Inhalten, bessere Vorschläge für dessen Konstrukt und eine bessere Öffentlichkeits- und Kommunikationsarbeit für und mit den Jugendlichen.

Dafür setzen wir uns mit Rico ein!

 

Auf dieser Seite findet ihr unsere Anträge, die wir eingebracht haben.

 


Februar Sitzung 2018: Link

  • Bäderstrategie
  • Fahrradverleihsystem
  • Vorsitz des Jugendgemeinderates
  • Eigene Webseite des JGR