Start in den JGR-Wahlkampf

Die Jungen Liberalen (JuLis) haben diese Woche mit ihrem Wahlkampf für die Jugendgemeinderatswahl begonnen. Mit drei eigenen Kandidaten ziehen die JuLis unter dem Motto „Pforzheim neu denken!“ in die kommende Jugendgemeinderatswahl. „Wir wollen uns für Pforzheim und die Jugendlichen einsetzen, um unsere Stadt voranzubringen“, so derKreisvorsitzende Henry Lam.

Bei Infoständenkamen die JuLis mit zahlreichen Schülern ins Gespräch, um für die JuLi-Kandidaten Mark Reithmeyer (16), Paul Jenisch (16) und Rico Edelmann (21) zu werbenund eine höhere Wahlbeteiligung zu erreichen.

Zusammen wollen die drei Kandidaten sich für ein junges, digitales und lebenswertesPforzheim stark machen. Mit eigenen Themen, wie dem Ausbau des PF-WLANs, der Förderung von mehr Aufenthaltsräumen und Veranstaltungen für Jugendlichen, sowie der Einrichtung eines Jugendforums wolle man sich programmatisch im Jugendgemeinderat einbringenund die Stimme der Jugend sein. Als amtierender Jugendgemeinderat habe Rico Edelmann bereits erste Akzente gesetzt, auf die man aufbauen wolle. „Ganz vorne mitreden und mit Jugendlichen unsere Stadt voranbringen, das ist unsere Motivation“, stellt Mark Reithmeyer klar.

Man werde bis zur Wahl noch einige Infostände organisieren, bei welchen man weitere Gespräche führen und Jugendliche für die Wahl begeistern wolle, so Paul Jenisch.